Dienstag, 8. Mai 2012

Wochenende und so

Aufgrund technischer Schwierigkeiten bin ich am Wochenende weder zum Schreiben, noch zum Reviewn noch zu sonst irgendwas gekommen - daher auch keinen Medienmontag gestern. Sorry an alle, die auf Antworten gewartet haben :) ich hab jetzt einigs nachzuholen...der Defekt kam ganz ungünstig, als ich gerade an "Blutige Spuren" gearbeitet habe. Das musste dann natürlich warten, dafür hab ich mich ins kreative Nirvana begeben und einige Details zu meinen Geschichten ausgearbeitet.

Dabei ist mir eines besonders aufgefallen. Ich denke, einer der Gründe, warum ich mich so auf "Glück und Glas" freue, ist die Tatsache, dass der Hauptcharakter mal keine Probleme haben wird - zumindest anfangs. Versteht mich nicht falsch, ich liebe meine Hauptcharaktere, aber als ich so reflektiert habe, fiel mir auf, dass alle so...ernst sind.

Erek fühlt sich, als habe er das gesamte Gewicht der Welt auf seinen Schultern, Lucian hat es tatsächlich auf seinen Schultern, der arme Kerl, und Fehed...Fehed ist einfach so. Deswegen wird Cassio eine nette Abwechslung, auch wenn er letzten Endes auch ernst werden wird. Ich lasse meine Männer einfach gerne leiden.

Worauf ich mich auch freue, ist die Einführung von Daro...einem Charakter in "Das Lied in der Stille", der allerdings erst in den späteren Kapiteln auftauchen wird. Bis dahin dauert es zwar noch ein Weilchen, aber ich habe ihn jetzt bereits ins Herz geschlossen, und ich denke, ihr werdet das auch. :)

Und wo Darklover in einem der letzten Kommentare "Game of Thrones" erwähnte...ich hab das Wochenende über beginnen, die Reihe nochmal zu lesen, weil ich nichts besseres zu tun hatte und weil es einfach epischer Fantasy ist. Und einmal mehr fiel mir auf, wie viel Erek und Robb Stark gemeinsam haben. Es hat natürlich seine Gründe, dass Erek dem Serien-Robb ähnlich sieht, aber ich war erstaunt, wie viel ihr Charakter gemeinsam hat (ich habe die Bücher ewig nicht mehr gelesen).

Beide sind Söhne von starken Anführern, die einen gewaltsamen Tod erleiden und die sich daraufhin in einer Führungsposition wiederfinden, für die sie eigentlich noch nicht bereit sind. Robb ist allerdings etwas jünger als Erek und es bricht mir jedes Mal das Herz von ihm zu lesen. Er ist so unglaublich liebenwürdig auf eine jugendliche Art und so erwachsen, wenn es um seine Pflicht geht...

Nun, ich werd mich jetzt erstmal daran machen, einige Mail zu beantworten und vielleicht etwas weiter zu tippen. Es gibt eine Schlacht zu kämpfen!

sunXmoon

Kommentare:

  1. Uff. Wenn einem die Technik eingeht, dann ist das wirklich nicht schön. Zum Glück hab ich genug Ausweichmöglichkeiten, wenn mal mein Computer eingehen sollte. Wozu sammelt man denn sonst das alte Zeug, das noch nicht kaputt ist, aber eben auch nicht mehr modern. *g*

    Schade, ich hätte dir ehrlich ein bisschen Urlaub gegönnt. Aber da kann man leider nichts machen. Wenigstens hattest du die Möglichkeit über deine Geschichten nachzudenken, da kann ich mich als Leser natürlich nur drüber freuen. ^^ Und das Hirn geht ja zum Glück nicht so schnell kaputt, wie die Technik.

    Ich bin aber auch auf "Glück und Glas" gespannt und wann du das anfangen wirst. Mich kannst du auf jeden Fall schon jetzt zu deinen treuen Lesern zählen. Ich verschling einfach alles, was du schreibst. :)

    Freu mich aber, dass es dir gut geht.

    Viele liebe Grüße
    Darklover

    AntwortenLöschen
  2. Technische Probleme sind wirklich... scheis***... Aber Hauptsache, es geht jetzt wieder alles.
    Ich freue mich auf jeden Fall, bald wieder von dir zu lesen :) Aber lass dir Zeit.

    Ich freue mich auch schon auf neue Geschichten von dir und werde sie mit Sicherheit auch lesen. Du hast sehr viel Talent und ich bin schon ganz gespannt, was noch alles deiner Feder entspringen wird :)

    Liebe Grüsse
    Schneeelfe

    AntwortenLöschen